Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

  • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt
    Wir planen Ihre Malaysia Reise

    Reiseberichte Malaysia

    Familie in Malaysia

    Unsere Kunden senden uns gerne auch einmal Fotos von ihren Reisen

    Was unsere Kunden von Ihren Reisen berichten…

    Auf dieser Seite berichten unsere erlebe-malaysia Kunden über ihre Erfahrungen und Erlebnisse während ihrer Malaysia Reisen. Wir haben dabei einzelne Bausteine, die besonders beliebt sind, hervorgehoben. Wir hoffen, dass Sie hiermit ein Bild von Malaysia bekommen, wie unsere Kunden es gesehen und erlebt haben.

    Haben Sie auch einen Malaysia Reisebericht geschrieben oder sogar eine eigene Website erstellt und wollen Ihre Erfahrungen teilen? Dann freuen wir uns über eine E-Mail an info@erlebe-malaysia.de. Sie können uns auch gerne Ihre schönsten Fotos schicken, wir stellen es dann auf unsere Website von erlebe-malaysia.

     

    Machen Sie weiter so!

    Mit dem Fahrrad durch Penang

    Mit dem Fahrrad durch Penang

    Diese Reise war für uns eine total neue Erfahrung.In der Organisation,in der Größe der Reisegruppe( 4 Mitglieder), in der guten Zusammenarbeit mit Madlen,Melanie und Michaela.Die Organisation der einzelnen Reisebausteine.Die breite Erfahrungen, der Mitarbeiter, die diese Reise zu einem Höhepunkt  werden ließen.Wir erlebten gigantische Metropolen,aber erlebten auch die einfachen Menschen in ihren Holzhütten, die Orang Asli. Wir werden in unserem Freundes- und Bekanntenkreis viel von dieser wunderschönen Reise erzählen und ” erlebe malaysia” und ihre herzlichen Mitarbeiter weiter empfehlen!

    Kristina H. (November 2018)

     

     

     

     

    Ein fantastisches Erlebnis mit allen Sinnen

    Aussicht auf die grünen Teeplantagen der Cameron Highlands

    Aussicht auf die grünen Teeplantagen der Cameron Highlands

    Auf unserer Reise hat nahezu alles perfekt und wie geplant geklappt, sogar das Wetter spielte mit. Das Team von erlebe-malaysia und der Partner in Malaysia haben hervorragende Vorarbeit geleistet, damit unsere 12tägige Reise durch Westmalaysia ein tolles Erlebnis wurde. Begeistert hat uns auch die freundliche und gelassene Art der Menschen in Malaysia. Ein tolles Reiseland.

    […]Am nächsten Tag wurden wir von Vashi – Eco Cameron – in einem Landrover abgeholt. Diese Tour war super organisiert, sehr informativ und witzig, wofür wir unserem Guide zu danken haben. Wir haben tolle Fotostopps in den Teebergen gemacht, die Teefabrik BOH und den Mossy Forest besucht. Vashi konnte uns alle Fragen zu Pflanzen, Früchten, Teeanbau und Ökologie des Nebelwaldes beantworten.[…]

    Zusammenfassend können wir feststellen, dass die Buchung unserer Rundreise durch Malaysia über erlebe – malaysia ein voller Erfolg war. Gerne wieder!

    Sabine B. und Arne S. (Juli 2018)

     

    Es hat alles ganz fein geklappt

    Großstadt Kuala Lumpur

    Unsere Kunden in Kuala Lumpur

    Singapore-Melaka-Cameron Highlands-Penang-Belum Rainforest-Pulau Redang- Kuala Lumpur

    Als Startort dieser Reise bot sich Singapore förmlich an – man kann von dort aus in aller Ruhe die malaysische Halbinsel einmal fast „umrunden“ und hat vor dem Finale in KL noch ein bisschen Zeit auf Redang zu relaxen.
    Die Fahrt mit dem Fernbus von der Orchard-Road nach Melaka – mit drei Zwischenstopps (Aus-und Einreise, Raststätte) wollen wir nicht missen! Es war -trotz frühem Aufstehen- eine ganz besondere Erfahrung. Man lernt nette Leute kennen, sieht als Europäer mal wieder, wie es an einer „richtigen“ Grenze so zugeht – und der Bus hatte auch noch einen sich stets sorgenden, lustigen Reiseguide inklusive.
    Melaka – als Einstieg ins ursprüngliche, koloniale Malaysia passt perfekt, besonders wenn‘s das Wochenende ist -denn dann ist Abend-Markt in der Jonker-Street. An den Strassenständen -von Wok-Nudeln bis Dim-Sum- war alles dabei.
    Die Übernahme des Leihautos im Hotel klappte perfekt und schon ging‘s ab in den Linksverkehr Richtung Cameron Highlands. In KL muss man ein bisschen aufpassen – wir haben eine Abfahrt verfehlt und landeten dann im KL-Sonntags-Verkehr – bis ein rettendes Schild IPOH anzeigte, dann alles wieder ok!

    Tip zur Vermeidung von übermäßigem Stress: Am Sonntag kamen ab Autobahnabfahrt Tapah auf der Bergstrecke über Ringlet nach Tanah Rata gefühlt 50000 Autos entgegen – ca. 5 Autos fuhren mit uns in die Berge. Das Noordin Mews Hotel in Georgetown ist uns dann für die nächsten 4 Tage ans Herz gewachsen. In einem aktiven, chinesischen Handelsviertel gelegen  ist es erstaunlich, wie gut sich das Hotel(sogar mit Pool!) in das alte Handelshaus einfügt. Ganz freundliche und zuvorkommende Hotelangestellte, jeden Tag ein kleiner Extra-Gruss auf dem Bett und das Frühstück machten den Aufenthalt in Penang doppelt wert.Auch auf Grund der vielen Möglichkeiten würden wir jedem empfehlen, hier die eine oder andere Nacht zu verlängern. Es lohnt sich wirklich! Nicht nur wer gut und lecker an der Strasse essen möchte, ist hier in seinem Paradies angelangt. Penang ist in dieser Hinsicht Klein-Malaysia!Ein Highlight war natürlich die geschichtlich-kulinarische Fahrradtour mit Guide Eddy -eine gute Seele mit erstaunlich umfangreichem Wissen! Vieles kann man sich auf der Insel aber auch selbst ansehen – den kleinen Urwaldtrail zum Kerachut-Beach inkl. meromitischem See, den Tropical Garden in Teluk Bahang und natürlich ˋrauf auf den Penang-Hill. Den Kek-Lok-Se-Tempel haben wir nicht besucht, da Eddy meinte, wir sollten den Tempel so in Erinnerung behalten wie wir ihn vor 40 Jahren gesehen haben – Danke Eddy!!! Weiter ging‘s nach vier Tagen und vielen, netten Begegnungen an die thailändische Grenze – nach Belum Rainforest. Die Küche war ok und speziell das Frühstück war wirklich das Beste, das wir auf unser Rundreise erlebt haben!Ein Traum von Tropeninsel empfing uns, die Ressorts zum Glück in und an die Landschaft angepasst. In der zweiten Bucht (Coral Redang)war es definitiv ruhiger, wir erhielten einen Bungalow mit Seeblick -alles war wieder perfekt! Schnorcheln, Strand, lesen, wandern, ein Bier resp. Singapore Sling geniessen, mit anderen Gästen Erfahrungen austauschen – es wurde während der 5 Tage auf der Insel nie langweilig! Tip: Insel-Rundwanderung ist noch nicht möglich! Es fehlt dazu -ab Village- noch ein Stück Urwaldwanderweg. In Kuala Lumpur empfing uns wieder das volle Leben, eine pulsierende asiatische Großstadt. Das Anggun-Hotel -klein, aber fein- direkt im Zentrum und nur wenige Schritte vom abendlichen Food Market entfernt, ist ein guter Ausgangspunkt, um zu Fuss die gesamte Innenstadt zu erkunden. Die kulinarische Tour mit unserem Guide Shawn war höchst informativ und hat wirklich Spass gemacht. Shawn hatte soviel über die einheimische Küche sowie die Gebräuche der verschiedenen Religionen zu erzählen, dass die -bis Mittag geplante- Tour erst am späten Nachmittag endete – und sich alle zufrieden verabschiedeten. 
    weiter lesen
    Abschließend ist unbedingt zu erwähnen, daß die Reise durch beide Agenturen -Happy Trails und erlebe.fernreisen – wirklich gut organisiert war. Man fühlte sich in dem gewählten „Korsett“ gut aufgehoben und hatte trotzdem aber ausreichend Platz, um seine eigenen Ideen und Pläne zu verwirklichen.
    Ein grosses Dankeschön dafür!!!

    Angelika und André K. (April 2018)

    Die gesamte Reise war ein Highlight

    Chinesischer Tempel in Penang

    Tempel in Penang

    Kuala Lumpur – Cameron Highlands – Belum Rainforest – Ipoh – Penang – Langkawi

    Diesmal gab es viele Highlights der verschiedensten Art, da die gesamte Reise an sich ein Highlight war. Wenn wir uns für ein Highlight entscheiden müssten, dann wäre das George Town und das Noordin Mews dicht gefolgt von Ipoh und dem M Boutique Hotel, da dieses “Städtchen” m.E. ein noch nicht so erkanntes MUST in Malaysia ist. Der Guide aus Leidenschaft (Raja) ist dabei natürlich der Hammer als wandelndes Lexikon für die Geschichte von Ipoh und den Lokal-Kenntnissen.

    Die ganze Reise war für uns rundum gelungen und wir haben unsere vorher geäußerten Wünsche zu vollster Zufriedenheit umgesetzt gesehen. Auch die ganze Organisation der Transfers und die Betreuung vor Ort durch Happy Trails war einfach top! Very well done!

    Erwin B. und Claudia K. (Januar / Februar 2018)

     

    Nicht die letzte Reise mit Erlebe-Fernreisen

    Wasserfall im Dschungel

    Tolle Landschaften mitten im Dschungel Malaysias

    Kuching – Mulu – Kota Kinabalu – Kinabatangan River – Kuala Lumpur – Cameron Highlands – Penang – Langkawi

    Knapp 3 Wochen Malaysia standen in diesem Jahr auf unserem Programm im Sommerurlaub, zunächst 9 Tage Borneo und dann 10 Tage Westmalaysia – oder anders ausgedrückt hatten wir zwei erlebnisreiche Wochen auf Borneo, in KL, den Cameron Highlands und Georgetown sowie danach ein paar erholsame Tage auf Langkawi.
    Da konnten unsere jugendlichen Kinder dann endlich mal ausschlafen sowie im Pool und Meer baden – nach einem straffen Programm mit oftmals zeitigem Aufstehen, aber dafür vielen spannenden abwechslungsreichen Ausflügen (Mulu-Höhlen, Fluss-Safaris, Citytouren, Fahrradtour, Jeeptour Teefelder + Mossi Rainforest). Dabei hatten wir so gut wie keinen Regen, haben neben diversen Affen und Krokodilen auch Elefanten gesehen, waren mit der Penang Hill Railway und der Cable Car auf Langkawi unterwegs sowie zu Fuß bei den zahlreichen Stufen der Batu-Cave. Es gab viel zu viel zu essen – das aber sehr abwechslungsreich und für Familien auch recht preiswert.
    Was gibt es sonst anzumerken: Erstaunt waren wir, so viele Holländer hier zu sehen (im Vergleich zum größeren Deutschland) und die Malaien mit ihren chinesischen, arabischen oder indischen Wurzeln sind ein freundliches Multikultivolk. Auch das Autofahren hat Spaß gemacht, man fährt (laut Aussage meiner Frau) zwar auf der falschen Seite, aber sehr rücksichtsvoll.
    Wir hatten mit unseren Zwischenstopps in Dubai sowie auf Borneo in Miri in Summe 11 Flüge, das war mitunter anstrengend aber auch notwendig bei unserem Programm, Air Asia können wir dabei eher nicht empfehlen (recht unpünktlich, enge Sitzreihen).
    Die Hotels in Kuching und Georgetown haben wir in guter Erinnerung, Langkawi scheint schon bessere Tage gehabt zu haben – hier gäbe es mehr Möglichkeiten. Aber das Baden war sehr schön.
    Die Guides waren sehr individuell: die Stadtführung mit Winni interessant (allein schon kulinarisch), aber bespickt mit viel zu vielen Infos, ein chinesisches Tempel (statt 2) hätte gereicht und stattdessen lieber ein paar Sehenswürdigkeiten mehr (z.B. die Moschee in der Nähe). Die Guides Abbas bei Sukau und der bei den Teeplantagen und Mossi Forest (Name leider vergessen) waren toll, der Höhlenguru etwas maulfaul und Georgetown per Rikscha ist eine Stadt der Widersprüche, aber absolut sehenswert.
    Es war jetzt nach Costa Rica, Thailand und Kuba unser vierter Urlaub mit Erlebe-Fernreisen und vermutlich nicht der Letzte, es macht Spaß geführt individuell zu reisen in einem fernen Land, wenngleich es natürlich auch seinen Preis hat.

    Vielen Dank
    Andreas, Christoph, Clara und Silke W. (August 2017)

     

    Ein Lob an Erlebe-Fernreisen

    Singapur – Melaka – Cameron Highlands – Ipoh – Belum – Langkawi – Kuala Lumpur

    Paar in Melaka

    Unsere Kunden in der Weltkulturerbe-Stadt Melaka

    Wir waren Ende November/Anfang Dezember in Singapur und Malaysia unterwegs. Singapur bereits zum 2. Mal, diesmal für 3 Tage. Zunächst im Riesenrad eine Übersicht verschafft, dann durch die Stadt gebummelt, auf Sentosa-Island gewesen, eine Bootstour auf dem Singapur-River gemacht und am Abend dann noch zum Marina Bay Sands Hotel gegangen und den dahinter liegenden Park mit den beleuchteten Glasbäumen genossen. Das Albert Court Hotel kann man empfehlen. Zimmer sauber, ausreichend groß, ruhig und nicht verwohnt. Praktisch: eine tschechische Hausbrauerei direkt gegenüber 🙂 Man kann sich auch ruhig in die chinesischen und indischen Foodcourts wagen. Alles etwas wuselig und laut, aber man findet auch als Europäer sein gut verträgliches und sehr günstiges Essen (scharf !).

    Dann haben wir den Überlandbus nach Melakka genommen (ca. 4 Std.). Zum Ende des Aufenthaltes bekamen wir den vorbestellten Mietwagen geliefert und sind von dort in die Cameron Highlands zu den Teeplantagen gefahren. Lange Strecke, Linksverkehr, aber alles bestens. Für Touris sind die Autos mit Navi und Automatik ausgestattet – TOP. Der Ausflug in die Teeplantagen und den Mooswald war aber trotzdem interessant. Riesige, saftig grüne Felder mit Tee, Tee und nochmals Tee.

    Laut Reiseführer vor Ort ist der malayische Tee qualitativ nicht der beste… – uns hat er trotzdem geschmeckt. Wir haben natürlich aus der Teefabrik welchen für Zuhause gekauft. Im Mooswald war es sehr feucht und kalt, waren bis auf 2000 m Höhe.Lecker war es nochmal am Nachmittag in der Umgebung, da dort auch noch andere Landwirtschaft betrieben wird (Obst- und Gemüseanbau): wir hatten frische Erdbeeren im Dezember 🙂 !!! Auch die Einheimischen nutzen die Frischeangebote und fahren in Scharen am Wochenende dorthin. Also: am Wochenende immer Riesenstau…
    Von dort sind wir nach Ipoh gefahren und diese Stadt hat uns sehr gut gefallen. Sie ist modern und im Kolonialstil aus dem Urwald gestampft worden. Man sieht viele Bauten der Engländer – Rathaus, Bahnhof, Cricketfeld etc. Beeindruckend waren auch die in den Felsen erbauten chinesischen Tempel. Die natürlichen Höhlen wurden mit Beton ausgekleidet und entsprechend angepasst – RIESIG !!! Wir hatten ein sog. Boutique-Hotel am Stadtrand/Gewerbegebiet. Sehr schick, aber weiter Weg in die Stadt. Auch hier wieder sehr lecker indisch und günstig an ein Straßenecke gegessen.
    Es ging weiter in den Regenwald. Jedenfalls hatten wir ein sehr schönes Hotel: viel Grün, Bambus, Holzstege, Sonnenterrrasen, Infinity-Pool. Alles fein eingebettet in die natürliche Umgebung im Stil von Hütten etc. Sehr leckeres Essen.
    weiter lesen

    Auf Langkawi hat uns dann ein wirklich fantastischer weißer Strand mit Palmen und einem tollen Hotel erwartet. Die Lobby des Hotels war groß und luftig mit schönem dunklem Holz erbaut.  Sehr nettes, zuvorkommendes Personal, angenehme Preise. Wir hatten nur mit Frühstück gebucht und haben im sehr nahe gelegenen Ort abends immer lecker und günstig gegessen. Frischer Fisch ist sehr zu empfehlen.

    Ein Lob jedenfalls an Erlebe-Fernreisen: es hat alles wunderbar geklappt, es gab keine Ausfälle oder Verzögerungen, die Leute der Agenturen vor Ort waren nett und hilfsbereit, die angebotenen Bausteine lassen sich wirklich gut und individuell aneinanderreihen. FAZIT: Gerne wieder !!! :-))

    Ines und Frank H. (Dezember 2016)

    Absolut überzeugend!

    Kuala Lumpur – Taman Negara – Cameron Highlands – Penang – Langkawi

    Ich grüße Sie Frau Vorwerk!

    Pärchen auf einem Catamaran

    Während der Dinner Cruise bei Langkawi

    Uns hat die Reise nach Malaysia eigentlich sehr gut gefallen! [..] Unser upgrade in Teman Negara, Cameron Highlands und Georgetown war wirklich unbeschreiblich schön und wurde von dem Hotel auf Langkawi sogar noch übertroffen!!

    Die Ausflüge haben auch alle perfekt funktioniert und waren auch sehr schön! Schade fanden wir nur dass die Teeplantagen in den Highlands so wahnsinnig überlaufen waren. Ein so wunderschöner Ort verliert durch den Massentourismus und Müll seinen Flair! Natürlich können Sie da nichts dafür, ich wollte es nur ansprechen. Dafür war der Dinner Cruise auf Langkawi wirklich ein toller Ausflug und sehr lecker! Das ist absolut empfehlenswert!!
    Absolut überzeugt waren wir von Ihrer Planung und Know How! Es hat alles wunderbar funktioniert und wir sind sehr glücklich darüber bei erlebe Fernreisen gebucht zu haben!! Unsere nächste Reise soll nach Italien gehen und das möchten wir auch gerne über Ihre Plattform machen. Der Service von erlebe Fernreisen war absolut überzeugend, vielen Dank dafür!

    Christian und Kathrin T. (Dezember 2016)

     

    Tipps von unseren Kunden

    Kuala Lumpur – Cameron Highlands – Belum – Penang – Langkawi

    Wir möchten die Gelegenheit nutzen, uns herzlich für die hervorragende Reiseorganisation zu bedanken. Es gibt nicht den geringsten Kritikpunkt; alles hat hervorragend funktioniert.

    Einige Informationen zum Reiseverlauf :

    Kuala Lumpur:
    Das Hotel ist genau die richtige Wahl zu Beginn einer Fernost Reise. Eine gute und saubere Unterkunft inmitten von China Town. Wer nach langem Flug spät abends, etwas müde vor dem Hotel aus dem Wagen steigt, wird eventuell einige Bedenken haben, die jedoch nach Eintritt in das Hotel rasch verfliegen.

    Petronas Towers bei Sonnenuntergang

    Petronas Towers in Kuala Lumpur

    Am besten ist, man geht, nachdem das Gepäck im Zimmer ist, noch schnell auf ein Bier in die Bar auf der gegenüberliegenden Strassenseite; und schon ist man komplett angekommen. Die City Tour war sehr gut; der Guide angenehm und engagiert; kein Zweifel, er liebt sein China Town und Little India. Wir hatten das Glück alleine zu sein. Mit einer größeren Gruppe wäre die Tour eventuell etwas weniger informativ gewesen.

    Cameron Highlands:
    Die Anreise verlief problemlos. Es war ein Gewinn, sich selber am Bushof in Kuala Lumpur zurechtzufinden und das Treiben dort beobachten zu können. Die Unterkunft im Strawberry ist hervorragend. Schöne Räumlichkeiten und sehr freundliches Personal.

    Ich bin beruflich sehr viel in aller Welt unterwegs und würde das Strawberry als gehobenen Business Standard einstufen. Die Tour in die Butterfly Farm und in die Teeplantagen ist vielleicht nicht unbedingt aufregend, aber doch informativ und lohnend. Auch hier ein Lob für den Guide.

    Belum Park :
    Wir hatten einen sehr gesprächigen und freundlichen Fahrer, der uns viel über Malaysia und das Leben in diesem Land berichten konnte. So wurde die Fahrt kurzweilig und wir haben einiges dabei gelernt. Belum Resort ist ebenso komfortabel wie Strawberry; das Personal nicht ganz so aufgeschlossen und fröhlich. Ein stärkerer islamischer Einfluss ist unübersehbar. Aber auch das gehört zu einer solchen Reise und ist kein Negativpunkt.  Die Bootsfahrt macht Spass und auch die beiden damit verbundenen kleinen Wanderungen. Ein sehr bemühter Guide konnte trotz einiger Sprachprobleme viel erklären. Das Orang Dorf würden wir ein weiteres mal allerdings nicht mehr besuchen. Der Besuch dort ist doch recht peinlich und hat den Beigeschmack eines Menschenzoos.

    Penang :  Wie nicht anders zu erwarten hat der Transport dorthin gut geklappt. Wir haben den ersten Tag zur Erkundung der Insel genutzt. Am Tropical Spice Garden gibt es ein hervorragendes Thai Restaurant mit Namen „Tree Monkey“.  Das Essen ist excellent und man kann beim Geniessen Affenfamilien in den Bäumen rings herum beobachten. Das später am Abend die „Hop On, Hop Off“ Busse nicht mehr fahren ist kein Problem. Mit der Buslinie 101 oder 102 fährt man billigst und komfortabel vom Restaurant wieder zurück in die Innenstadt. Am zweiten Tag war dann die Innenstadt an der Reihe. Vor allem der Kek Lok Si Tempel ist empfehlenswert. Die Farbenpracht und die fröhliche Musik dort ist nett und man findet Gefallen an der für europäische Augen etwas kitschigen Umgebung.  Die Unterbringung im Banana ist  einem modernen Hotel durchaus vorzuziehen. Es passt einfach besser zu der China Town Umgebung. Einfach, sauber und deutliches historisches Flair. Die energische Dame (vermutlich Besitzerin) am Eingang, verstärkt den angenehmen Character der Unterkunft.

    Langkawi :  Der richtige Ort zum Entspannen nach einer erlebnisreichen Reise. Das Speed-Boot ist ziemlich heruntergekommen. Ich bin selber 10 Jahre zur See gefahren weshalb mir spontan der Begriff „Seelenverkäufer“ einfiel. Macht aber nichts, die Überfahrt dauert ja nur ca. 2,5 Std und man kann ja zwischendurch an Deck gehen.  Das Strandhotel ist erstklassig. Mehr Worte braucht man dafür nicht. 

    weiter lesen

    Bernd B., Heike S. und Lena B. aus Düsseldorf, März 2015

     

    Optimale Routenplanung für Malaysia

    Kuala Lumpur – Taman Negara – Cameron Highlands – Lang Tengah – Perhentians – Redang

    Cocktail in Strandbar - Malaysia Reiseberichte

    Cocktail im Strandresort

    Hallo Frau Ellinger,
    Wir haben uns sehr wohl gefühlt und hatten eine wirklich tolle Zeit in Malaysia. Natur, Menschen und die verschiedenen Eindrücke, die wir bekommen haben, waren auf ihre Weise sehr schön und haben unseren Urlaub unvergesslich gemacht. Unsere Route war optimal zusammengestellt und die Transfers sowie die Unterkünfte waren alle zu unserer Zufriedenheit. Wir hatten teils Schwierigkeiten, mit unserem Koffer zu den verschiedenen Unterkünften zu kommen. Jetzt sind wir natürlich schlauer und werden unseren nächsten Urlaub mit Rucksack antreten. Ansonsten können wir wirklich sagen, dass wir mit Ihrem Engagement bzgl. der Planung unserer Reise und dem Urlaub an sich sehr zufrieden waren! Da uns das Reisefieber für ferne Länder nun gepackt hat, werden wir gerne noch einmal im nächsten Jahr auf erlebe-fernreisen zurückkommen.
    Viele Grüße

    Tanja L. & Katja K. & Azra D. aus Dortmund, August 2013

    Ein guter Eindruck vom Land

    Melaka – Kuala Lumpur – Taman Negara – Kuala Terengganu – Redang

    Melaka Hotel

    Traditionelle Hotels in Melaka

    Es war wunderbar, so vielfältige Eindrücke von Malaysia zu bekommen, ohne dabei Stress zu haben. Obwohl wir nur fünf verschiedene Stationen in Malaysia gesehen haben, haben wir doch einen guten Eindruck vom Land bekommen, waren nahe dran an den Menschen. Ein echtes Highlight war das Hotel in Melaka. Dieses Hotel in einem alten chinesischen Shophouse war sehr stylisch und ein echtes Erlebnis. Transfers und Transportmittel waren allesamt super, die beiden privaten Fahrer, die wir (auf den Privattransfers) hatten, waren eine ausgesprochene Bereicherung unserer Reise, weil sie uns viel über das Land erzählten und unsere vielen Fragen sehr kompetent und freundlich beantworteten. Vor allem die Dame aus Kuala Terengganu, die uns von Taman Negara abgeholt hat, war eine unheimlich kompetente, angenehme Reiseleiterin. Malaysia ist wunderbar einfach zu bereisen, weil die Menschen prima englisch sprechen, sehr sehr freundlich und aufgeschlossen sind und alles sehr gut organisiert ist. Wir werden gerne noch mal wieder hinfahren und freuen und schon darauf.

    Thea L. aus Eichenau bei München, August 2013

    Lust auf Tee und Erdbeeren

    Kuala Lumpur – Cameron Highlands – Penang – Pulau Pangkor

    Nebel über den Teeplantagen

    Ausblick auf die Teefelder

    Hallo Frau Ellinger,
    Gerade zurück von unserem Trip nach Malaysia möchte ich es nicht versäumen, mich für die gute Beratung in der Vorbereitung perfekte Organisation herzlich zu bedanken. Alle Reisebausteine und insbesondere die Individualtransporte waren perfekt organisiert und wir konnten eine großartige Zeit in Malaysia verbringen. Einziger Wermutstropfen, das aber mehr als Hinweis für Sie: Lust auf Tee in den Cameron Highlands wurde dadurch etwas beeinträchtigt, dass Montags die Verarbeitungsfabrik geschlossen ist und daher nicht besichtigt werden konnte. Die örtlichen Führer der Tour haben das noch recht elegant hinbekommen und so gab es dann halt Lust auf Erdbeeren.
    Unseren Gesamteindruck konnte das allerdings nicht schmälern: Wir werden uns gerne sicher noch lange an dieses Erlebnis erinnern!
    Best regards / Mit freundlichen Grüßen

    Leo C., aus Erkelenz bei Mönchengladbach, August 2013

    Erste Fernreise in Asien

    Melaka – Kuala Lumpur – Taman Negara – Cameron Highlands – Penang – Perhentians

    Dschungelausblick im Taman Negara

    Ausblick auf den Dschungel im Taman Negara

    Wir fanden die Zusammenstellung der Reise für uns ( 2 Ehepaare ) perfekt. Es ist schwierig, eine Entscheidung zu treffen (was das tollste auf der Reise war). Traumhaft war die Woche auf den Perhentian Island. Nicht minder beeindruckend war das Dschungel- Erlebnis im Reservat Tamara Negara. Alle 3 Städte waren spannend, doch Melaka hatte den größten Charme. Etwas enttäuscht haben uns die Cameron highlands mit ihren Riesenflächen voller Plastik Gewächshäusern.

    In der Planungsphase fühlte ich mich von Ihrer Mitarbeiterin bestens betreut. Auf alle Änderungswünsche ging sie geduldig ein. Die zugesandten Unterlagen waren sehr ausführlich. Sie gaben mir die nötige Sicherheit, einer solchen- doch eher ungewöhnlichen Reise gelassen entgegen zu sehen. Die Voucher waren klar gegliedert und wurden stets an allen Orten ohne jegliche Einschränkung akzeptiert. Zusammen mit einem befreundeten Ehepaar haben wir diese Reise unternommen. Alle vier würden meine obigen positiven Ausführungen ohne wenn und aber unterschreiben. Es war ein unvergessliches Erlebnis – genau die richtige Mischung aus Erholungs- und Bildungsreise und wir werden noch lange davon zehren.

    Dagmar S. aus Hennef bei Bonn, Juli 2013

    Borneo Reiseberichte

    Elefanten am Flussufer

    Sehen Sie die seltenden Borneo Elefanten

    Haben Ihnen unsere Malaysia Reiseberichte gefallen? Vielleicht wollen Sie Ihre Reise nach Malaysia auch mit dem ein oder anderen Baustein auf Borneo kombinieren? Oder Sie möchten hier zwei oder drei Wochen ganz in Sarawak und Sabah verbringen und deren vielfältige Tier- und Pflanzenwelt im Dschungel und die beeindruckende Unterwasserwelt kennenlernen?

    Schauen Sie sich auch die Borneo Reiseberichte unserer erlebe-malaysia Kunden an. Hier finden Sie noch einige Tipps und Erfahrungen zu unseren Bausteinreisen und individuellen Rundreisen. Hier finden Sie weitere Malaysia Reiseberichte.