Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 105

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Wir planen Ihre Malaysia Reise

    Regeln im Umgang mit Lebensmitteln in Malaysia

    Essen und trinken

    Marktstand mit frischen Zutaten

    Auf dem Markt in Kota Bharu

    Die Basis der malaysischen Gerichte stellen Reis (nasi) und Nudeln (mee) dar. Dazu wird oft eine Chili-Knoblauch Schrimppaste servierte, welche vielen Europäern jedoch oftmals zu scharf ist. Die Gerichte werden mit diversen Gewürzen zubereitet. In vielen Soßen sind außerdem Kokosnuss, Ingwer, Chili, Knoblauch und Tumerik enthalten. Die verschiedenen Fleisch und Fischsorten werden außerdem in Currys zubereitet.

    Nahrung, vor allem Fleisch und Fisch, muss gut gekocht oder durchbacken sein. Von westlichen Salaten, die in Salad-Bars oder teuren Hotels gebräuchlich sind, ist im allgemeinen abzuraten. Hamburger sind (eigene Erfahrung) im allgemeinen eher unsicherer als das Fleisch, das die lokale Bevölkerung isst. Gegen alle Erwartung ist es im allgemeinen sicher, bei Straßenläden zu essen. In Malaysia finden Sie viele Restaurants und Garküchen auf der Straße. Dort kann man bereits für 5 – 10€, oder weniger, ein ganzes Menü erhalten. Die servierten Gerichte werden dann normalerweise mit der rechten Hand gegessen. Dennoch ist es überall möglich das passende Besteck zu bekommen. Essen Sie hauptsächlich dort, wo viel Betrieb ist: die Umlaufgeschwindigkeit, mit dem das Essen produziert und gegessen wird, ist dann hoch, was der Hygiene zugute kommt. Auch Restaurants, bei denen Sie gut sehen können, dass es sauber ist, sind anzuraten. Was die Straßenläden betrifft, ist es klug, später am Tag kein Fleisch mehr zu essen, da es möglicherweise den ganzen Tag ohne Kühlung in der Hitze lag.

    Vorsorge durch saubere Lebensmittel

    lokale Spezialitäten aus dem Bambusrohr

    Genießen Sie lokale Spezialitäten

    Sie sollten in Malaysia kein Wasser aus dem Hahn trinken, es sei denn es wurde vorher abgekocht. In Hotels und Geschäften können Sie Mineralwasser in Flaschen kaufen. Wasser aus dem Hahn besitzt einen starken Chlorgeschmack. Oft wird das Leitungs- wasser erst abgekocht und anschließend mit Eiswürfeln abgekühlt. Dass Gemüse und Salat mit diesem Wasser gewaschen wird, ist also kein Gesundheitsrisiko. Um die Chance auf Reisekrankheiten zu minimieren, raten wir jedoch dazu, Mineralwasser aus versiegelten Flaschen zu trinken. Sie können es in vielen Geschäften und nahezu allen Hotels bekommen.

    Alkohol in Malaysia

    Malaysia ist zum größten Teil ein muslimisches Land und dem Alkohol stark abgeneigt. Probieren Sie, die lokalen Gewohnheiten zu respektieren und trinken Sie in der Öffentlichkeit, auch in Straßenrestaurants, keinen Alkohol. Es wird auch nicht überall Alkohol ausgeschenkt. An manchen Orten der Ostküste können Sie ein „Nein“ erwarten, wenn Sie ein Bier bestellen. Die meisten Hotels und Restaurants, in denen ausländische Touristen verkehren, bieten alkoholische Getränke an. Der Konsum ist in dieser Umgebung also kein Problem.